Wenn Sie diese Zeilen lesen, ist Ihr Browser für die Darstellung moderner Webseiten nicht geeignet!

Folgen Sie bitte diesem Link...



Gesellschaft für Thermische Analyse e. V.

GEFTA
Die Gesellschaft für Thermische Analyse e.V. (GEFTA) möchte den Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen Fachleuten, die auf dem Gebiet der Thermischen Analyse und Kalorimetrie arbeiten, pflegen und verbessern.



GEFTA Jahrestagung 2018

Moderne Werkstoffe: Rubber, Polymere, Anorganika

Erlangen, D, 12.-14. September 2018

Die GEFTA Jahrestagung 2018 wird dieses Jahr mit dem Schwerpunkt Moderne Werkstoffe: Rubber, Polymere, Anorganika abgehalten.
Wie stets sind aber Beiträge aus allen Bereichen der Thermischen Analyse willkommen!
Unser Tagungsort: Friedrich-Alexander-Universität, Department Werkstoffwissenschaften, Lehrstuhl für Polymerwissenschaften, Martensstraße 7, 91058 Erlangen.

Deadline für Poster und Vorträge (20 min) ist der 12.08.2018.

Weitere Informationen und der Zugang zur Online-Anmeldung erfolgen in Kürze an dieser Stelle.



Dr. Werner Ludwig (8. März 2018 †)

Die GEFTA trauert um ihren ehemaligen Vorsitzenden, Dr. Werner Ludwig

Werner Ludwig war anorganischer Chemiker und unternahm seine ersten Schritte als Forscher in der vom Komplexchemiker Franz Hein begründeten Schule an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Dort wirkte dann jahrzehntelang als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschung und Lehre und kam schon in den 60er Jahren über seine Arbeiten in Berührung mit der Thermischen Analyse. Dieser galt auch für sein ganzes weiteres wissenschaftliches Leben sein Hauptinteresse. Er war 1973 einer der Gründer der AG Thermoanalyse der Chemischen Gesellschaft der DDR, wurde dann auch ihr Vorsitzender und hat in dieser Eigenschaft Außergewöhnliches geleistet für den wissenschaftlichen Austausch unter den Methodenspezialisten, der in den 70er und 80er Jahren immer wichtiger wurde - sei es für die Mitarbeiter und Methodenbetreiber in der chemischen Industrie, an Hochschulen oder Akademieinstituten...

Bitte finden Sie den vollständigen Nachruf als PDF.

Der Vorstand der GEFTA
    Dr. Werner Ludwig



15th Laehnwitzseminar on Calorimetry - "Interplay between Nucleation, Crystallization, and the Glass Transition"

Rostock-Warnemünde, D, 03.-08.06.2018
The scope of the 15th Laehnwitz Seminar on Calorimetry is planned to be again "Interplay between Nucleation, Crystallization, and the Glass Transition". One of the tasks of the Laehnwitz Seminar has always been to bring together scientists from different fields of calorimetry and science and to offer a platform for broad and intensive discussions, stimulating progress and further development. In a continuation of the last Laehnwitz Seminars, we will focus on chip calorimetry and temperature modulation (DSC and AC calorimetry) but do not exclude other techniques. The organizers wish to cover the whole field of techniques which can successfully be applied to calorimetry and thermodynamics of structure formation in complex systems.

For more details please visit the conference web page. Please register for the seminar before 28 February 2018.



Einladung zur Teilnahme

Ringvergleich über die thermophysikalischen Eigenschaften oxidischer Materialien (Glas, Glaskeramik und Sinterkeramik)

Pilotlabor: SCHOTT AG, Technical Services - Physical Analytics
Koordinator und Ansprechpartner: Dr. Christoph Groß, E-Mail: christoph1.gross@schott.com, Tel: 06131 66 7578, Fax.: 03641 2888 9125
Probenherkunft: I.Alumosilicatglas mit hohem Tg (SCHOTT AG), II. Transparente LAS-Glaskeramik (SCHOTT AG), III. Hochreine Sinterkeramik (WORLD-LABO CO., LTD.).
Zu messende Eigenschaften: 1. Spez. Wärmekapazität, 2. Enthalpien / charakteristische Temperaturen per DSC, 3. Thermische Dehnung (+ Tg), 4. Temperaturleitfähigkeit, 5. Wärmeleitfähigkeit, falls Probengeometrien machbar.

Nach Bekunden der Teilnahme erhalten die Teilnehmer ein Probenanforderungsformular. Die Probenherstellung erfolgt nach Angaben der Teilnehmer an dem Ringvergleich. Die Proben werden fertig zugeschnitten ausgeliefert. Die Durchführung erfolgt nach dem Leitfaden zur Planung und Durchführung von Ringvergleichen des Arbeitskreises Thermophysik in der GEFTA.
Anmeldeschluss: 31.03.2018.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem aktualisierten PDF zum Ringvergleich (238 kb).



Zeit-, temperatur- und ortsaufgelöste Röntgen-Pulver-Diffraktometrie (XIII)

Pfinztal, D, 25.-26. Oktober 2018
Die Arbeitsgruppe für Angewandte Röntgenbeugung am Fraunhofer ICT veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Forschungsbereich Angewandte Mineralogie der Universität Tübingen sowie dem Arbeitskreis Pulverdiffraktometrie der DGK und der Gesellschaft für Thermische Analyse GEFTA diesen Workshop am Fraunhofer ICT in Pfinztal. Die zeit-, temperatur- und ortsaufgelöste Röntgen-Pulver-Diffraktometrie in Kombination mit neuen Auswerteverfahren hat sich als eine sehr effektive und weitreichende Methode in Forschung und Technik etabliert. Neue Entwicklungen bei Röntgenoptiken und Detektoren sowie der Kombination mit anderen Analyseverfahren (DSC, Spektroskopie etc.) eröffnen immer wieder neue Möglichkeiten der Anwendung. Zeitabhängige Serien von Röntgenbeugungsdiagrammen ermöglichen unter Verwendung geeigneter Modelle die beobachteten Vorgänge mathematisch zu beschreiben und die kinetischen Parameter zu bestimmen. Mikrofokusoptiken ermöglichen es, Proben abzuscannen und so die räumliche Verteilung der detektierten Substanzen zu ermitteln.

Weitere Auskünfte finden Sie auf der Webseite der Tagung



Buchempfehlung
"Enthalpy and Internal Energy: Liquids, Solutions and Vapours"

Herausgegeben von Emmerich Wilhelm und Trevor Letcher auf 660 Seiten von The Royal Society of Chemistry (RSC), Cambridge, UK, und der International Association of Chemical Thermodynamics (IACT).
Es ist dies der dritte Band einer Buchreihe, die modernen Gebieten der Chemischen Thermodynamik und der angewandten Statistischen Mechanik gewidmet ist und von RSC/IACT publiziert wird (Heat Capacities: 2010; Volume Properties: 2015). Die Buchkapitel reichen von fundamentalen Aspekten bis zu Instrumentationsfragen, und von einfachen Fluiden bis zu Biosystemen und ionic liquids, und können daher für GEFTA-Mitglieder von Interesse sein.



Prof. Dr. Hans-Joachim Seifert (8. August 2017 †)

Die GEFTA trauert um ihr Ehrenmitglied Professor Dr. Hans-Joachim Seifert.

Hans-J. Seifert war der GEFTA sehr bald nach ihrer Gründung 1974 für mehrere Jahrzehnte eng verbunden - in den Jahren von 1977 bis 1980 war er ihr Vorsitzender. Er hat sich die Achtung und Wertschätzung nicht nur der Mitglieder und Tagungsgäste der GEFTA erworben, sondern war darüber hinaus ein international geachteter Wissenschaftler und Hochschullehrer, ausgewiesen vor allem durch seine Arbeiten zur Thermochemie von Halogeniden und Halogenokomplexen. Die scientific community der Thermoanalytiker und Kalorimetriker wählte ihn 1980 zum Präsidenten der weltweit tätigen International Confederation for Thermal Analysis and Calorimetry (ICTAC), eine Funktion, in der er über 8 Jahre verdienstvolle Arbeit in der internationalen Wissenschaftskooperation leistete. Die ICTAC würdigte diese Leistungen 1994 mit der Verleihung ihres Service Awards.

Die GEFTA erinnert sich dankbar an ihren engagierten Vorsitzenden, der nicht nur ein geschickter Tagungsleiter, sondern auch reger Diskutant bei Vorträgen war und der Förderung jüngerer Wissenschaftler stets große Aufmerksamkeit widmete. Die wissenschaftlichen Leistungen Hans Seiferts ehrte die GEFTA 1987 mit der Verleihung des Netzsch-GEFTA-Preises; 1999 wurde er Ehrenmitglied unserer Gesellschaft.

Der Vorstand der GEFTA
    Prof. Dr. Hans-Joachim Seifert



Tagungsbände GEFTA Jahrestagung 2016 "Polymeranwendungen der ultraschnellen Kalorimetrie"

Es sind noch einige Tagungsbände der Tagung übrig. Interessenten können den Band kostenfrei über die GEFTA-Geschäftsstelle (e-mail: gefta@neuenfeld.eu) anfordern.



Im Archiv: GEFTA Jahrestagung 2016

Finden Sie den Rückblick auf die GEFTA Jahrestagung 2016 zum Thema "Polymeranwendungen der ultraschnellen Kalorimetrie" vom 14.09.-16.09.2016.
Ins Archiv nach Halle/Saale



Tagungskalender

Besuchen Sie unsere Veranstaltungsübersicht im Tagungskalender